Skip to main content

Die besten E-Roller, E-Scooter, E-Bikes, Zubehör und Tipps

Elektroroller Elettrico Li

Reichweiteca. 60 km
Höchstgeschwindigkeit45 km/h
Motorleistung1200 Watt
Gewicht70 kg
Max. Zuladung169 kg
Akku60 V
Akku herausnehmbar
Zulassung und TÜV nach §21 StVZO
Raddurchmesser10 Zoll
Zusammenklappbar
Farbenblau, weiß, rot

Der E-Scooter  „Elettrico Li“ versprüht allerorts italienisches Flair. Bekannt ist er vor allem von der Verkaufsplattform Amazon, da er dort von unseren Kunden mehrfach sehr gut bewertet wurde.
Angetrieben wird der „Elettrico Li“ durch einen verschleiß- und geräuscharmen 1200-Watt-Bosch-Elektromotor, der ökologisch und zugleich ökonomisch arbeitet: Auf 100 km verbraucht er Strom im Gegenwert von nur etwa 85 Cent, die Wartungskosten sind ebenfalls kaum der Rede wert. Weder bedarf es Ölwechsel noch Verschleißreparaturen und durch die Energierückgewinnung wird auch die Abnutzung der hydraulischen Bremsen stark gemindert.

Gespeist wird das Triebwerk durch einen herausnehmbaren Lithium-Ionen-Akku, der je nach Fahrstil eine Reichweite von bis zu 60 km sowie 800 bis 1000 Ladezyklen erlaubt. Wird beispielsweise alle 4 Tage aufgeladen, vergeht ein rundes Jahrzehnt, bis der Akku letztlich ausgetauscht werden muss.

Der Akku besitzt einen Tragegriff, was das Aufladen erheblich erleichtert und flexibel gestaltet. So müssen Sie mit dem „Elettrico Li“ nicht zwingend an einer E-Ladesäule halten, sondern entnehmen schlichtweg den etwa 8 kg-schweren Lithium-Ionen-Akku (60V20Ah Akku) und laden ihn für 3 bis 4 Stunden an einer gewöhnliche Steckdose, sei es zu Hause, im Büro oder im Urlaubshotel. Das dafür nötige Ladegerät können Sie im integrierten abschließbaren Staufach des E-Rollers überallhin mitführen. Der Elektroroller hat ein geringes Gewicht von 70 kg und eignet sich so sehr gut als Wohnmobil-Roller (Roller Camping, Roller Wohnmobil)

Der E-Roller „Elettrico Li“ fährt 45 km/h und wird daher als 50er Roller klassifiziert. Das heißt: In Deutschland können Sie den Elektroroller mit einer Fahrerlaubnis der Klasse AM fahren, die ab 16 Jahren erwerbbar und in den Klassen A1, A2, A, B und T inkludiert ist. Sie müssen den E-Roller weder beim Straßenverkehrsamt anmelden noch Kfz-Steuern entrichten. Auch turnusmäßige Hauptuntersuchungen beim TÜV oder DEKRA sind nicht erforderlich. Lediglich eine Haftpflichtversicherung samt Versicherungskennzeichen sind vonnöten, die Sie mithilfe der mitgelieferten EEC-Papiere unverzüglich anfordern können.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


 

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. Mai 2018 16:45